Die Schleifanforderungen in der Metallbearbeitung

Die Schleifanforderungen in der Metallbearbeitung sind so vielfältig wie die verwendeten Materialien. profiRounder erfüllt die gestellten Anforderungen schnell, zuverlässig und nachprüfbar.

Aluminium

Bei Aluminium sind nicht nur das Entgraten und Kantenverrunden essentielle Anforderungen, insbesondere bei profilierten Werkstoffen ist auch der Abtrag von Graten und Fräskanten innerhalb des Profils wichtig, um eine möglichst einfache Weiterverarbeitung ohne manuelle Nacharbeiten zu gewährleisten. profiRounder erfüllt diese Anforderungen mit Kontaktwalze, RUT und Bürstenaggregat in einem Durchgang durch die Maschine. Dies erspart dem Anwender dauerhaft Nacharbeiten an den Werkstücken und sorgt zudem für eine immer gleichbleibende Qualität der Verarbeitung.

Stahl

Baustähle und andere warmgewalzte Stähle weisen nach dem Zuschnitt per Laser, Plasma oder Säge meist starke Grate und Schnittkantenverunreinigungen auf. Das erste Ziel bei der schleiftechnischen Bearbeitung dieser Werkstücke besteht im Entschlacken und Entzundern der Werkstücke, da diese Oberflächenverunreinigungen eine Weiterverarbeitung fast unmöglich machen. profiRounder bietet auch hier eine Kompaktlösung mit einer Anlage mit Kontaktwalze, RUT und Fladder-Aggregat. Während mit der Walze das Abschleifen der teils starken Grate und Spritzer zuverlässig erledigt wird, kann nachfolgend mit dem RUT und dem entsprechenden Bearbeitungsteller Oberflächenschlacke und -zunder sicher entfernt werden.

 

Abschließend sorgt das Fladder mit seinem Drahtwerkzeug zur Oxidentfernung für eine 100 % Entfernung von Oxiden in der Schneidkante, so dass eine weitere Bearbeitung der Werkstücke per Hand entfällt. Das Drahtwerkzeug hinterlässt zudem eine Oberfläche auf den Werkstücken, die eine nachfolgende Lackierung wesentlich erleichtert, da der Lack auf der erzeugten diffusen Oberfläche gut haftet.

Edelstahl

Bei Edelstählen sind die Anforderungen an die Oberflächengüte weit differenzierter als bei den meisten anderen Werkstoffen. So sind z.B. Grate und Oberflächenverunreinigungen in der Regel wesentlich geringer als bei "normalen" Stählen. Dafür sind die Anforderungen an Kantenverrundungen und Oberflächengüten wesentlich größer und somit steigen auch die Anforderungen an die Schleifmaschine. profiRounder erfüllt mit den vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten Anforderungen an die Werkstücke wie kaum eine andere Maschine. profiRounder kann mit seinem Fladder-Aggregat Fein- und Dünnbleche ab einer Dicke von 0,3 mm bearbeiten. Kantenbruch und eine – an die Werkstückdicke angepasste – Kantenverrundung wird hierbei erreicht, OHNE die Oberfläche der Werkstücke zu beschädigen. Somit können z.B. auch folierte Blechtafeln und Werkstücke bearbeitet werden, ohne dass die Folie zerstört wird.

 

Im Bereich der Medizintechnik, Pharmazie und/oder Lebensmitteltechnik werden besondere Anforderungen an die Kanten der Werkstücke gestellt. Eine gewisse Haptik der Werkstücke ist zu gewährleisten, wobei eine Kantenverrundung von ca. 0,2 mm - 0,3mm an allen scharfen Kanten erzielt werden muss. Da oftmals Bohrungen von 3 mm oder 4mm Durchmesser vorgesehen sind, muss das Schleifmittel sich diesen Gegebenheiten anpassen, um das gewünschte Schleifergebnis zu erreichen.

 

profiRounder kann mit dem RUT-Aggregat und entsprechenden Werkzeugen selbst kleinste Durchmesser bearbeiten und ein perfektes Ergebnis zu erzeugen. Zudem bietet ebenfalls das Fladder-Aggregat die Möglichkeit einer guten Kantenverrundung in einem Durchgang durch die Maschine.

 

profiRounder erfüllt auch diese Aufgaben. Das Kontaktwalzenaggregat erzeugt mit Schleifbändern verschiedenster Körnung und verschiedenstem Aufbau Oberflächen in der vorgegebenen Güte. Durch die modulare Bauweise der profiRounder ist es z. B. möglich für die reine Oberfächenbearbeitung eine Maschine mit 6 Kontaktwalzen bereit zu stellen. Diese bedeutet für den Anwender, dass die Bearbeitung der Oberfläche gleichzeitig mit 6 verschiedenen Körnungen in einem Arbeitsgang stattfinden kann. Dadurch vermeidet der Anwender große Kornsprünge in einem Durchlauf und verringert deshalb die Rüstzeiten der Maschine drastisch.

Ihr Vorteil

Wir können hier nicht auf alle Features von profiRounder zu den verschiedensten bearbeitbaren Materialien eingehen. Ob es sich um Metalle, Kunststoffe oder Verbundmaterialien handelt macht letztendlich keinen Unterschied. Im Heesemann Technikum stehen 2 profiRounder zur Verfügung. Heesemann stellt die Leistungsfähigkeit der Maschine gerne an Kundenmustern vor. Hierzu kann jederzeit ein persönlicher Termin vereinbart werden.

Anschrift

Karl Heesemann
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Reuterstraße 15

32547 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 188 0
Fax: 05731 3571
Karl Heesemann
Google Maps

Kontakt

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Anfragen  anfragen@heesemann.de
Karriere    karriere@heesemann.de
Presse      presse@heesemann.de
Allgemein  info@heesemann.de
© Karl Heesemann Maschinenfabrik GmbH & Co.KG